Alles neu – und das im April…

Foto: Mathias Baudenbacher

Foto: Mathias Baudenbacher

Herzlich Willkommen im neuen virtuellen Heim der Nacht der Kunst.

Nachdem der alte Blog  weder beim Anschauen noch beim Pflegen irgendeine Form von Freude bereitet hat, war es Zeit für einen Neustart.

Was wir wollen:
Ihnen die Nacht der Kunst vorstellen, dieses Patchwork bestehend aus Menschen (Organisatoren, Künstlern, Anwohnern, Eigentümern, Unternehmern) und Räumen (Straße, einzelnen Standorten, drei Stadtteilen) alles zusammengehalten von Nähten aus unterschiedlichen Ideen, Zielen und Ansprüchen. Eins haben wir gemeinsam: Zu zeigen, dass ein Leben ohne die Georg-Schumann-Straße zwar möglich aber sinnlos ist.

Außerdem wollen wir:
Sie einladen! Und zwar zum Besuchen und Stöbern, hier und am 5.9.2015, und vor allem zum Mitmachen! Mitmachen heißt bei uns: Selber ausstellen, mitorganisieren oder Räume in der Georg-Schumann-Straße zur Verfügung zu stellen. Oder auch einfach uns finanziell oder mit Sachspenden zu unterstützen.

An dieser Stelle ein Aufruf an alle, die an der Nacht der Kunst beteiligt sind, wir wünschen uns, dass man Sie hier findet. Und zwar auf den Seiten Künstler A-Z und Standorte A-Z. Links sollen auf Ihre Blogs, Facebook-Seiten oder Internetpräsenzen führen, wer normalerweise das Licht der Weböffentlichkeit scheut, hat ebenfalls die Möglichkeit sich hier in Text und Bild kurz vorzustellen.

Mehr bleibt für den Anfang erstmal nicht zu sagen – ein paar Ideen, wie es weitergehen kann, haben wir in der Hinterhand, sie sind zwar spruch- aber noch nicht textreif und können gerne ihrerseits ergänzt werden. Wir freuen uns auf Anmerkungen und Anregungen, aber erstmal viel Vergnügen auf unserem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.