Archiv für den Autor: Roland Löbel

Dokumentation der Nacht der Kunst 2017

Jedes Jahr auf’s Neue ist die Nacht der Kunst immer wieder ein Experiment – das gelingt – und zwar auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Zwischen dem Chausseehaus und dem Rathaus in Wahren. Und sie hat jedes Jahr ein anderes Gesicht. Zum einen hat sich das erste Mal eine Schule als Standort beteiligt – das sanierte Heisenberg-Gymnasium neben dem Anker. Zudem verwandelte sich der Möckernsche Markt in eine Ausstellungsfläche, gestaltet mit Fotos von Bürger*innen aus Möckern. Und für die in diesem Jahr stattgefundene Auktion konnte das ehemalige Klubheim „Samuel Heinicke“ am Huygensplatz vom Eigentümer gewonnen werden.
Am Ende waren es wieder ca. 7.000 Besucher*innen, die sich dieses spannende Kunstfestival nicht entgehen lassen wollten und bei Kunst, Live-Musik, guten Gesprächen und Aktionen die Nacht zum Tag gemacht haben. Es gab viele Rückmeldungen und Gespräche mit interessierten Besucher*innen und es wurden bereits Pläne und neue Ideen für weitere Ausstellungen, Kooperationen und Raumnutzungen ausgetauscht für die kommende Nacht der Kunst – sie ist also nicht mehr wegzudenken aus der Georg-Schumann-Straße!
Ein großes Dankeschön richten wir an alle, die die Nacht der Kunst zu einem so ereignisreichen Abend gemacht haben: zum Beispiel Heike Will, die amtierende Amtsleiterin des Amtes für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung, die die Nacht der Kunst eröffnet hat und dieses Kunstfestival hoffentlich weiter wohlwollend begleiten wird. Sowie ein herzliches Dankeschön an Falko Langer vom Förderverein der Georg-Schumann-Straße und der musikalischen Begleitung der Eröffnung, der Klavierschule Olbrich und dem Gastronomen und Musiker Jian Guo Lu.
Allen Beteiligten, die Räume, Hinterhöfe, Plätze, Ideen, Rat und Tat eingebracht haben, die Besucher*innen, die die Nacht der Kunst gesehen haben, die Förderer und Sponsoren: Stadt Leipzig, Kulturamt und Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung/Verfügungsfonds, LEIPZIGSTIFTUNG und Unternehmen aus der Georg-Schumann-Straße, danken wir herzlich.
Während wir mit dieser Dokumentation nochmal einen Blick zurück auf einen wunderbaren Abend Anfang September werfen, sind die Planungen für die nächste Nacht der Kunst am 1. September 2018 bereits in vollem Gange.

Die Dokumentation zur wunderbaren Nacht der Kunst 2017 ist erschienen und hier abrufbar.

Helfende Hände gesucht für das Auktionshaus und das Heisenberg-Gymnasium

Wir suchen Dich! Für die Nacht der Kunst suchen wir noch einige freiwillige kulturinteressierte Helfer*innen mit ungeahnten Fähigkeiten.

Die Auktion im Klubheim „Samuel Heinicke“ ist interessant für alle, die schon immer mal hinter die Kulissen einer Auktion schauen wollten! Hier werden Helfer*innen für den Aufbau und die Vorbereitung und Durchführung der Auktion gesucht. Für die Raumgestaltung, den Baraufbau, die Hängung der Bilder. Später, das Einpacken der gekauften Werke und die Kommunikation mit den Gästen. Weiterhin das Zählen der Gäste und die Betreuung der Kinderrallye.

Für das Heisenberg-Gymnasium als Kunstort suchen wir Helfer*innen, die die Kunstwerke mit beaufsichtigen und die Gäste zählen. Zudem suchen wir noch Betreuer*Innen der Kinderrallye.

Wenn das was für Dich ist, dann schreib uns doch kurz eine Email an haende@ndk-leipzig.de.

Helfende Hände für das Glashaus und den Möckernschen Markt gesucht

Für die Nacht der Kunst am 2. September 2017 suchen wir noch einige freiwillige kulturinteressierte Helfer*innen mit ungeahnten Fähigkeiten.

Im Glashaus sind auskunftsfreudige Helfer*innen gefragt, die die ca. 35 Künstler*innen bei der Vorbereitung ihrer Ausstellungen (Auf- und Abbau) unterstützen, ihnen Fragen zu ihrem Standort, Stromanschlüssen etc. beantworten können, und auch sonst vor Ort sind und mit für eine reibungslose Nacht der Kunst im Glashaus sorgen.

Wenn das was für Dich ist, dann schreib uns doch kurz eine Email an haende@ndk-leipzig.de.

Der Möckernsche Markt wird am 2. 09. Zum Theater- und Musikdorado und dafür suchen wir noch Unterstützung. Hier wird Hilfe mit technischen Know How benötigt. Denn es gilt, die Musikanlage und zwei Pavillons aufzubauen, die dazugehörende Bar und die Betreuung des Caterings. Dafür muss Strom gelegt werden, Pappwände aufgestellt und Bilder gehängt werden. Das Ganze dann natürlich auch rückwärts, zum Abbauen.

Wenn das zu Dir passt, dann schreib uns doch, an die gleiche Adresse: haende@ndk-leipzig.de.

 

„Farbspiel“ heisst das vierte Motiv

Das vierte und damit letzte Motiv hat uns dankenswerter Weise Simone Scharte zur Verfügung gestellt: „Farbspiel“, Acryl auf Papier, 50×70 cm. Das Bild wird zur Auktion versteigert. Webseite der Künstlerin: http://kunst-scharte.de/

Die Postkarte ist in der ersten Auflage bereits vergriffen, ab voraussichtlich kommenden Montag gibt es neue Drucke davon. Wir bedanken uns ganz herzlich für das Motiv!

Kletterwand auf dem Renftplatz – Künstler gesucht

Am Renftplatz wird in naher Zukunft eine Kletterwand entstehen. Die Stadt Leipzig plant, die Wand mit Grafik/Malerei/Grafitti in schwarz/weiß/grau-Tönen zu gestalten und hat dafür einen kleinen Gestaltungswettbewerb ausgelobt.
Das Motiv sollte sich inhaltlich mit Liedtexten der namensgebenden Rockgruppe „Renft“ befassen oder der Nutzung entsprechend das Thema „Klettern“ aufgreifen.

Künstler können hierzu Entwürfe bzw. Skizzen bis spätestens 17.07.2017 einreichen. Ausführliche Infos gibts in diesem PDF.

Straßenmusik?!

Für Musiker & Bands: nachdem das letztes Jahr so wunderbar gelungen ist mit der Musik auf der Straße (Dank an Dingoes ate my baby), wollen wir auch 2017 Orte schaffen, an denen die Musik spielt.
In der Zeit beschränkt bis 22 Uhr, haben wir aktuell drei Orte im Visier, wo Straßenmusik gut hinpassen würde. Wenn Du als Musiker oder ihr als Band also Lust habt, auf der Straße zu spielen und mit dem Hut rumzugehen, dann meldet Euch bitte kurzfristig bei uns.

Anmeldeschluß für 2017 rückt näher

Du bist / Sie sind interessiert, an der 8. Nacht der Kunst am 02.09.2017 teilzunehmen? Malerei, Fotografie, Installation, Skulptur, Keramik und Grafik, aber auch Literatur, Theater, Performances und Musik sind herzlich willkommen!

Dann melde Dich / melden Sie sich am besten gleich über das Formular als Künstler*in an: ndk-leipzig.de/mitmachen/kuenstler. Anmeldeschluss ist am 31.05.2017. Anschließend wenden wir uns der Aufteilung der Künstler*innen auf die Standorte zu und geben unsere Vorschläge bekannt.

Falls Du Dich / Sie sich bereits angemeldet aber noch keine Bestätigung per E-Mail erhalten hast / haben, bitten wir um erneute Anmeldung (wir hatten kurzzeitig technische Probleme).