Freitagsfoto – War da was?

Was war eigentlich vor einer Woche? Am Abend vor der Nacht der Kunst. Ich erinnere mich verschwommen… Alrun Tauché und Monika Nachtwey (biografikon) habe ihre Bilder im Gohliser Wannenbad aufgehängt, Marek Brandt hatte noch mit der Technik zu kämpfen. Gerade leuchtete die Fassade der 145 noch in den unterschiedlichsten Farben, Jalousien ginge auf und zu und plötzlich herrschte Dunkelheit, nur die Straßenlaterne strahlte noch… Am nächsten Tag ging alles glatt, wie auch immer der Gott der Licht- und Soundinstallationen heißt, er war uns und Marek wohl gesonnen und die Geschichten und Porträts von drei Menschen, deren Leben eng mit der Straße verbunden sind, beeindruckten viele Besucher. Vom Pferd, dass durch die Georg-Schumann-Straße rollte ganz zu schweigen.

Da sich scharfe und verschwommene Erinnerungen an einen gewissen Abend Anfang September überlagern – dieses Freitagsfoto, aufgenommen an einem Samstag: Ein Blick von außen in die Ausstellung von Tom-Oliver Schneider in der Georg-Schumann-Straße 212.

WP_20150905_22_41_57_Pro

Foto: Mathias Baudenbacher

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.