Freitagsfoto – Wellness mit Krümelfaktor

Zu sagen, dass wir uns mit großen Schritten stadtauswärts wagen, ist zu viel gesagt, aber immerhin lässt sich die erste große Kreuzung mit der Lützowstr. schon erahnen.

Und was bedeutet eigentlich NACHO SPA? Eine Kombination aus Chips und Wellness? Scheinbar Widersprüchliches vereint sich hier, wobei wir dann wieder bei der Georg-Schumann-Straße wären…

Foto: Simone Scharte

Foto: Simone Scharte

Ein Gedanke zu „Freitagsfoto – Wellness mit Krümelfaktor

  1. Bernd Heyne

    NACHO klingt für mich sehr nach MARO(DE) und, wie es der Artikel von Klaus Staeubert in der LVZ vom 7./8.Mai 2016 beschreibt, ist dies die »marode Villa«, in der ich einst als Lehrling unterm Dach wohnte und mich im Sinne von SPA recht wohl fühlte. Allerdings konnte ich damals zwischen 1962 und 1965 nicht ahnen, dass es sich bei der Nummer 29 um eine denkmalgeschützte Villa handelt, die sich heute an einem brisant gewordenen Standort befindet, deren jetziger Besitzer »Zoff« mit der Stadt Leipzig hat und »mit Verkauf an einen NPD-Mann« droht. Wenig erfreulich findet das: B. Heyne

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.