Kinderrallye

Wie schon während der Vorbereitungstreffen erzählt, möchten wir dieses Jahr die sehr erfolgreiche „Bildersuche“ für die kleinen Besucher der Nacht der Kunst weiterführen. Organisiert wird das Ganze von Maike Steuer, Cafe HomeLE.

Das Prinzip ist denkbar einfach:

1. Kind schnappt sich ein Programm, in den der Stempelpass integriert ist.
2. Kind klappert zusammen mit seinen Eltern teilnehmende Standorte ab auf der Suche nach Tiermotiven heißt im Einzelnen:

Jeder beteiligte Standort „versteckt“ ein einheitlich gerahmtes Tiermotiv, welches das Kind finden muss. Hat es das Bild entdeckt, geht es zum Standort-Inhaber, nennt die Tierart und holt sich, sofern das Tier stimmt, einen Stempel ab.

Am Ende gibt das Kind seinen gefüllten Stempelpass ab und erhält – je nachdem, wie viele Stempel es gesammelt hat – eine kleine Überraschung für seine Mühen.

Vorteil für die Standorte:
– Es ist direkt ab 16 Uhr mehr los, denn nachmittags bis 18 Uhr ist die perfekte Familienzeit.
– Wir locken eine noch vielfältigere Besucherschar an
– Wir zeigen auf kreative Weise, wie kinderfreundlich die Georg-Schumann-Str. ist
– Dadurch, dass die Kleinen erst das Bild suchen müssen, verweilen die Eltern auch ein bisschen bei euch und haben Zeit, sich umzuschauen und mit euch ins Gespräch zu kommen

Die Resonanz von 2016 war mega positiv. In der Tat gesellten sich zu den offiziell 25 beteiligten Standorten noch einige Spontan-Stempler, weil sie den zahlreichen, fragenden Kindern auf der Suche „nach dem Tier“ eine Freude machen wollten. Im Schnitt hatte jedes Kind 12 Stempel im Pass, wobei die Eifrigsten sogar über 20 kamen. Knapp 100 haben den Pass im Infocenter abgegeben.

Wer möchte 2017 mitmachen und/oder wer würde nette Kleinigkeiten zur Verfügung stellen, die wir als Preise für die Kinder verwenden können?

Die zu versteckenden Bilder können zusammen mit dem Stempel in der letzten Augustwoche abgeholt werden.

Wir hoffen sehr auf rege Beteiligung eurerseits und noch mehr begeisterte Kinder, die die Georg-Schumann-Str. für sich entdecken.

Fragen oder Feinschliff-Ideen? Immer her damit!