Vier Fragen an die Standorte 2017 – Teil 3

#7 Klavierschule Olbrich

— Georg-Schumann-Straße 331 —

Die Betreiberin der Klavierschule Frau Olbrich antwortet auf folgende Fragen:

Was bewegt Sie, die Klavierschule in eine Galerie zur NdK zu verwandeln?
Bei mir gibt es sonst hauptsächlich Musik, nun habe ich die Chance, eine weitere Kunstform zu präsentieren.
Die Möglichkeit, sich auch mal anderen Zuschauern zu öffnen, bietet sich in der Klavierschule nicht generell. Eigentlich findet dort ja ein sehr individueller Klavierunterricht statt, der möglichst im geschützten Raum sein soll, um sich ganz der Musik zu widmen.
Deshalb will ich zusammen mit der Künstlerin Gret-Susann Pannasch die Klavierschule mit Musik und ihren wundervoll fantasievollen, märchenhaften Fotos füllen, um so viele Sinne erreichen.

Die Georg-Schumann-Straße ist für Sie?
Ein Stück Heimat, vertraut und immer wieder neu. Und jetzt auch Standort für meine Klavierschule.

Kunst ist für Sie?
Alle lebendig gewordenen Emotionen, die sich ganz unterschiedlich zeigen können. Sie muss vor allem nicht unbedingt be-/gewertet werden!!!

Was planen Sie zur NdK 2017?
Es wird ab ca. 17.00 Uhr den ganzen Tag kleine Programme geben, sobald Gäste da sind und es wünschen.  Meine Schüler und Gastschüler werden spielen, meine eigenen Kinder präsentieren sich mit Gitarre, Gesang und Geige. Ich selbst werde, so fern ich Zeit dazu habe, mich sicher auch hin und wieder ans Klavier setzen. Als festgelegtes Programm gibt es 19.00, 20.30 & 22.00 Uhr „T.Voices“ zu hören. Dieses Leipziger Frauenensemble begleite ich seit ca. 20 Jahren am Klavier und gelegentlich in der Altstimme. Unser Programm  aus Rock, Pop und Gospel wird wie immer locker und abwechslungsreich. Etwas zur Stärkung wird natürlich auch vorhanden sein.

Bei mir können sich die Kinder auch einen Tierstempel für ihre Kinderralley abholen!

Zur Eröffnung um 15.30 Uhr (Klubheim Samuel Heinicke, Huygensstr.1) bin ich übrigens mit Herrn Jian Guo Lu  im Duo zu hören.

Lassen Sie sich überraschen!!!


#8 Jeepney Café

— Georg-Schumann-Straße 78 —

Die Cafébetreiber Rico und Janellsa beantworten die folgenden Fragen:

Was bewegt Euch, Euer Café in eine Galerie zur NdK zu verwandeln?
Unser Café ist generell durch seine philippinischen Wurzeln sehr kreativ und fröhlich eingestellt. Das spiegelt sich auch in der bunten philippinischen Kultur wider, die wir gern nach Leipzig übertragen möchten. Deshalb passt das künstlerliche Motiv der Nacht der Kunst optimal zu uns und freuen uns auf viele interessante Momente mit den Künstlern und Besuchern!

Die Georg-Schumann-Straße ist für Euch …
Seit 5 Jahren unser Zuhause. Da wir die vielseitige Umgebung sehr schätzen, haben wir auch für unser Café diesen Standort gewählt. Es macht  Spaß zu sehen, wie sich alles entwickelt und freuen uns ein Stück weit unseren Teil dazu beitragen zu dürfen.

Kunst ist für Euch …
Kunst ist wie eine Kaffeebohne. Sie entspringt einer winzigen Frucht, und entfaltet ihren ganz besonderen Geschmack erst durch viel Talent und Arbeit. Am Schluss bleiben eine wunderschöne Geschichte und viele prägende Erinnerungen.

Was planst Ihr zur NdK 2017?
Wir begleiten die Nacht der Kunst zu Beginn mit einer spannenden Lesung.
Die talentierte Autorin gewährt zur Premiere Ihres Buches einen Einblick in die Familiengeschichte. Zum Abend sorgt eine junge Band für gute Musik und tolle Stimmung! Für den Gaumen gibt es von uns neben leckerem Kaffee und gemixten Getränken auch Cupcakes und philippinische Spezialitäten.


#9 Stoffekontor im Glashaus

— Georg-Schumann-Straße 294 —

Was bewegt Euch,  den Laden in eine Galerie zur NdK zu verwandeln?
Wir müssen uns nicht verwandeln. Unsere gesamte Ladenfläche von 850 qm ist bereits eine große bunte Ausstellung mit schönen Stoffen und Dingen, in die sich die Bilder der Künstlerin hervorragend einfügen.

Die Georg-Schumann-Straße ist für Euch …
eine Straße mit immer noch viel Potenzial. Wir tragen dazu bei, dass es eine große lebendige Einkaufsstraße mit immer mehr tollen Geschäften in unmittelbarer Nachbarschaft wird. Die Straßenbahn hält jetzt direkt vor unserer Tür und bietet kurze Wege zu allen Einrichtungen und Läden am Viadukt.

Kunst ist für Euch  …
Kunst und Kunsthandwerk umgibt uns tagtäglich. Viele Designer haben die Stoffe entworfen, welche wir verkaufen. Unsere Kunden nähen daraus neben Kleidung, Taschen und Dekorationen ebenfalls so manches Kunstwerk.

Was planst Ihr zur NdK 2017?
Unsere Ladentüren sind bis Mitternacht weit geöffnet. Es gibt viel zum Schauen und Kaufen, die farbenfrohen Bilder von Steffi Schramm, die Kinderrallye und natürlich selbst gebackenen Kuchen, regionale Bionaden und köstliche Kaffeespezialitäten von unserer Kaffeebar.